Startseite
Was ist Kyudo
News
  • Das traditionelle japanische Bogenschießen
    hat sich in Japan aus den Waffentechniken
    der Samurai entwickelt und gehört zum
    klassischen Budokanon.
    In Deutschland wird Kyudo seit den späten
    sechziger Jahren praktiziert

    Der japanische Bogen ist asymetrisch,
    etwa 2,25 m lang und besitzt weder Pfeilauflage
    noch Visiereinrichtung. Um das Ziel , das sich in
    28 m Entfernung befindet, zu treffen wird nicht
    das Gerät perfektioniert, sondern der Schütze muss
    sich mit dessen Handhabung entwickeln.

    Geübt wird nach einer seit Jahrhunderten
    bestehenden Lehrtradition.

    Kyudo schult Körperhaltung, Bewegunskoordination,
    Balance, Körperwahrnehmung, Konzentration,
    Achtsamkeit und innere Ruhe.